zyrusthc-linux.no-ip.org

A Linux Fan Page .... Shellscripts , Mohaa - Cod2 - Battlefield2 - CS - CSS - ET Webinterface ......

Logo zyrusthc-linux.no-ip.org
Freitag, 14. August 2020
  • Benutzer

  • Besucher
    Heute:
    58
    Gestern:
    98
    Gesamt:
    333.644
  • Benutzer & Gäste
    3668 Benutzer registriert, davon online: 42 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
1932 Beiträge & 333 Themen in 13 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 14.08.2020 - 17:12.
  Login speichern
Forenübersicht » Linux » Netzwekbrücke bei Linux?

vorheriges Thema   nächstes Thema  
4 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
wikki ist offline wikki  
Netzwekbrücke bei Linux?
7 Beiträge - Einmalposter
Hallo Leute ich muss euch mal ganz dumm fragen ist es Bei LINUX SUSE 9.3 (welches mein Variante von Linux ist) möglich eine Netzwerkbrücke zu erstellen mit der ich ein normales Kabellan und ein WLAN verbinden kann?
It super wichtig zu wissen, und ich habe keine ahnung wie ich das machen soll, der Server als welcher der Rechner dienen soll muss aber am 14.08.2006 zu einer größeren LAN stehen! Uund da ist wlan und stino Kabellan vorhanden! (Warum WALN zocken keine ahnunG! meiner meinung bremst das nur aber soll mir egal sein!)

JA Wäre supi wenn ich von irgendjemanden eine schnell antwort beommen würde!

Danke schon mal im Vorraus
der
wikkiverwirrt



Jedem schönen Trieb genug getan! *SCHILLER*
Beitrag vom 21.07.2006 - 15:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von wikki suchen wikki`s Profil ansehen wikki eine E-Mail senden wikki eine private Nachricht senden wikki zu Ihren Freunden hinzufügen wikki auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Zyrusthc ist offline Zyrusthc  
Administrator
712 Beiträge - Alter Hase
Zyrusthc`s alternatives Ego
Hallo wikki

Ja möglich ist das unter Linux , allerdings kann ich dir nicht sagen wie du das anstellst.
Benutze doch einfach mal google und kombiniere Stichworte wie "netzwerkbrücke" "linux" "lan" "wlan" .
Dort solltest du einige Sachen finden. Wenn du allerdings nicht weiter kommst würde ich dir raten in einer grösseren Community wie http://www.linuxforen.de einen Thread zu eröffnen. Dort wird dir 100% geholfen.

Gruss Oli



Greeez Oli
Beitrag vom 21.07.2006 - 15:35
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Zyrusthc suchen Zyrusthc`s Profil ansehen Zyrusthc eine E-Mail senden Zyrusthc eine private Nachricht senden Zyrusthc`s Homepage besuchen Zyrusthc zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
wikki ist offline wikki  
7 Beiträge - Einmalposter
Das ist ja richtig doof das du das nicht weist!
aber egal, werde das irgendwie hinbekommen! trotzdem danke!
aber wenn irgendjemand das hier weis und eine tolle idee hat wie ich die brücke ohne ziegel und zement zusammen bekomme, dann bitte bitte ganz ganz schnell melden!



Jedem schönen Trieb genug getan! *SCHILLER*
Beitrag vom 24.07.2006 - 17:02
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von wikki suchen wikki`s Profil ansehen wikki eine E-Mail senden wikki eine private Nachricht senden wikki zu Ihren Freunden hinzufügen wikki auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Zyrusthc ist offline Zyrusthc  
Administrator
712 Beiträge - Alter Hase
Zyrusthc`s alternatives Ego
Ich kann nun doch eine Lösung posten da ich nun auch LAN mit WLAN verbinden musste und daher mich etwas damit auseinander gesetzt habe.
Das ganze lässt sich mit iptables bewerkstelligen.
Angenommen wlan0 ist mit dem Internet über einen WirelessRouter"192.168.0.1" verbunden und hat die IP Adresse 192.168.0.2
eth0 hat hingegen die IP Adresse 192.168.1.2
Mit
echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
iptables -A POSTROUTING -t nat -o wlan0 -j MASQUERADE

legen wir fest das alle Pakete zwischen wlan0 und den anderen Netzwerkdevices "eth0" geroutet werden.
MASQUERADE bewirkt das unser Rechner ein Gateway wird.

Jetzt kann man mit einem Rechner den man an das LAN "eth0" anschliest das Internet und das WLANNetzwerk nutzen. Dabei ist bei dem angeschlossenden Rechner als Gateway nicht eurer Wirelessrouter sondern 192.168.1.2 als Gateway einzutragen. Natürlich muss die IP Adresse sich auch im Subnet 192.168.1.x befinden.

Hoffe es hilft noch jemanden...

Greeez Oli



Greeez Oli
Beitrag vom 01.12.2006 - 09:19
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Zyrusthc suchen Zyrusthc`s Profil ansehen Zyrusthc eine E-Mail senden Zyrusthc eine private Nachricht senden Zyrusthc`s Homepage besuchen Zyrusthc zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 42 Gäste online. Neuester Benutzer: Scarez
Mit 3855 Besuchern waren am 02.09.2011 - 14:07 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.16445 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2009