zyrusthc-linux.no-ip.org

A Linux Fan Page .... Shellscripts , Mohaa - Cod2 - Battlefield2 - CS - CSS - ET Webinterface ......

Logo zyrusthc-linux.no-ip.org
Freitag, 14. August 2020
  • Benutzer

  • Besucher
    Heute:
    58
    Gestern:
    98
    Gesamt:
    333.644
  • Benutzer & Gäste
    3668 Benutzer registriert, davon online: 56 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
1932 Beiträge & 333 Themen in 13 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 14.08.2020 - 17:31.
  Login speichern
Forenübersicht » Linux » Howto + Tips und Tricks » Eigenes LIVE System Image mit debootstrap erstellen.

vorheriges Thema   nächstes Thema  
1 Beitrag in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Zyrusthc ist offline Zyrusthc  
Themenicon    Eigenes LIVE System Image mit debootstrap erstellen.
Administrator
712 Beiträge - Alter Hase
Zyrusthc`s alternatives Ego
In diesem kleinen Howto möchte ich euch an einen Bespiel erklären wie man mit debootstrap ein Bootbares Image für zb. eine Live CD/DVD oder Flashspeicher erstellt. Das System kann individuell angepasst und modifiziert werden , und läuft später in einer Ramdisk.

INHALT:


1.Benötigte Software
  • debootstrap
  • syslinux



2.System im Image erstellen

Wir arbeiten als root!
In das Homeverzeichnis /root wechseln:
cd~

Erstellen eines 250MB grossen Images:
dd if=/dev/zero of=my.img bs=1024000 count=250

Formatieren des Images:
mke2fs my.img

Mounten des Images:
mkdir myroot
mount my.img myroot -o loop


Installieren des Debian Etch Grundsystems im Image: Alternativ etch gegen sarge oder lenny ersetzen.
debootstrap --verbose --arch=i386 etch myroot ftp://ftp.debian.org/debian

Das Proc Dateisystem im Image mounten:
mount proc-v myroot/proc/ -t proc

Hostname des Systems im Image festlegen:
echo "127.0.0.1 localhost" > myroot/etc/hosts

Chrooten des Image-Systems
chroot myroot /bin/bash

Jetzt kann das System nach belieben angepasst werden.
Das chroot könnt ihr mit dem Befehl exit wieder verlassen.

Ich empfehle alle .deb Pakete in /var/cache/apt/archives/ zu löschen , bevor ihr das finale ISO erstellt.
So kann man das Image möglichst klein halten und die Pakete werden ja sowieso nicht mehr benötigt.

Zu guter letzt Systemimage in Datei initrd.img packen:
gzip -c my.img >initrd.img


3.LIVE Image root mit Bootbereich erstellen

Wir befinden uns immer noch in /root , wenn nicht:
cd ~

Erstellen der Verzeichnisse:
mkdir disk
mkdir disk/boot
mkdir disk/boot/isolinux


Syslinux herunterladen und isolinux.bin kopieren:
wget www.kernel.org/pub/linux/utils/boot/syslinux/syslinux-3.72.t ar.bz2
tar xfvj syslinux-3.72.tar.bz2
cp syslinux-3.72/core/isolinux.bin disk/boot/isolinux


Kernelimage und eigene initrd.img kopieren
cp /boot/vmlinuz disk/boot/vmlinux
cp ~/initrd.img disk/boot/initrd.img


Bootkonfiguration disk/boot/isolinux/isolinux.cfg mit folgenden Inhalt erstellen:
#################
display message.txt
prompt 1
timeout 300
default linux

label linux
kernel /boot/vmlinux
append root=/dev/ram0 initrd=/boot/initrd.img load_ramdisk=1 prompt_ramdisk=0 ramdisk_size=250000 rw
#################


Optional kann man nun noch die disk/boot/isolinux/message.txt erzeugen, diese wird dann am Bootpromt angezeigt. Der Inhalt könnte so aussehen:
**********************************************
TEST Boot CD
Kernel Version: 2.6.24.7
**********************************************

Wer das nicht macht, sollten in der isolinux.cfg die Zeile: display message.txt auskommentieren.


4.Finales bootbares ISO-Image erzeugen

Verzeichnis wechseln (Wichtig sonst wird die isolinux.bin nicht gefunden!):
cd disk

ISO-Image erzeugen:
mkisofs -o ~/finalimage.iso -r -J -no-emul-boot -boot-load-size 4 -boot-info-table -b boot/isolinux/isolinux.bin -c boot/isolinux/boot.cat ./



5.Brennen

CD
(euer Brennerdevice bekommt ihr mit cdrecord -scanbus raus.)
cdrecord -v -eject speed=24 dev=ATAPI:0,0,0 finalimage.iso

DVD
(/dev/hda ist das DVD-Brennerdevice, also anpassen fals abweichend)
growisofs -Z /dev/hda=finalimage.iso

Oder einfach in VMWARE nutzenzwinkern


6.Schlusswort
So ich hoffe das kann dem einen oder anderen nützlich sein. Es können auch mehrere Systeme auf einer solchen CD/DVD oder Flash Images liegen. Dazu müssen blos zusätzliche Einträge in die isolinux.cfg geschrieben werden und halt die "initrd.img"`s angeben werden.




Greeez Oli


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Zyrusthc am 18.11.2008 - 02:51.
Beitrag vom 18.11.2008 - 02:19
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Zyrusthc suchen Zyrusthc`s Profil ansehen Zyrusthc eine E-Mail senden Zyrusthc eine private Nachricht senden Zyrusthc`s Homepage besuchen Zyrusthc zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 56 Gäste online. Neuester Benutzer: Scarez
Mit 3855 Besuchern waren am 02.09.2011 - 14:07 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.19988 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2009