Allgemein
Startseite
über VDR
Erfahrungsbericht

Projekt VDR
Gehäuse
Frontplatte
Display
Fernbedienung
TV Karten
USB
Brenner
Festplatte
Lüfter
sonstiges

Software
Distribution
Plugins/Patches
Scripte
Configs
Screenshoots

Kosten
Teileliste
sonstige

Website
Zugriffsstatistik
Disclaimer


über VDR


zitiert aus http://de.wikipedia.org/wiki/Video_Disk_Recorder


Video Disk Recorder (VDR) ist eine Freie Software für das Betriebssystem Linux. Mit dem VDR hat man die Möglichkeit, einen Computer als digitalen Videorekorder zu nutzen.

Benötigt wird einPC ab 166 MHz und eine digitale TV-Karte (DVB-Karte) für Satelliten-, Terrestrischen- oder Kabelempfang. Zusatzfunktionen wie DVD-Player, MP3-Player lassen sich über eine Vielzahl an Plug-ins in das System integrieren.

Der Hauptunterschied zu anderen Programmen, die Fernsehempfang auf dem PC ermöglichen besteht darin, dass die Möglichkeiten aktiver DVB-Karten (Full-Featured) konsequent genutzt werden. Die Bildausgabe erfolgt direkt von der DVB-Karte zum Fernseher und nicht, wie bei anderen Systemen, über eine Grafikkarte. Mittels einer normalen IR-Fernbedienung ist das VDR-System über das OSD-Menü vollständig steuerbar. Aus der Fähigkeit, Fernsehen und Radio auf einem VDR-System zu empfangen, wird so ein Festplattenreceiver (PVR) mit den erweiterten Möglichkeiten eines PCs.

Funktionen

Der Video Disk Recorder und dessen Plugins bieten unter anderen folgende Funktionen:

  • Nutzung der OSD-Funktion der FF-DVB-Karte
  • Steuerung über Fernbedienung oder Tastatur
  • Unterstützt mehrere DVB-Karten und einige Modelle von Analog-TV Karten (eine FF-DVB-Karte wird zur Video-Ausgabe empfohlen).
  • verschiedene Empfangssysteme DVB-C/S/T können gemischt werden
  • Unterstützung verschlüsselter Pay-TV Sender (CI-CAM)
  • Elektronische Programmzeitschrift (EPG) (was läuft jetzt/als nächstes?)
  • Unterstützung aller verfügbaren Audio-Spuren einschließlich Dolby Digital
  • Timer, Autotimer (Erzeugen von Timern nach Stichwortsuche im EPG)
  • Schlafmodus (Standby) und Aufwachfunktion über Timersteuerung
  • Sofortaufnahme, zeitversetztes Fernsehen (timeshift)
  • Schneiden und Aufbereiten der Aufnahmen in die gängigen Formate mit anschließender Brennfunktion
  • Fernbedienung, Programmierung, Verwaltung per Webbrowser über HTTP-Server im lokalen Netz oder Internet
  • Streaming (Fernsehbild oder Radioton über das Netz auf Streaming-Clients abrufbar)
  • Netzwerkfähig: Es muss nicht in jedem VDR im Netzwerk eine TV-Karte sein.
  • über eine Plugin-Schnittstelle erweiterbar
Build by Zyrusthc 2008